EDUCATION AND CONSCIOUSNESS CIRCLE

Education and Consciousness AISDer InnerScience Circle Bildung besteht aus Lehrenden aller Formen von Schulen und Universitäten sowie pädagogisch tätiger Menschen, die sich gemeinsam der Erforschung von Schule/Hochschule heute und dem Erproben von Schule/Hochschule in der Zukunft widmen.

Alle Mitglieder gehen täglich mit Bildung um. Die dabei gemachten Erfahrungen werden in der Gruppe gemeinsam analysiert, kreative Lösungsstrategien werden erarbeitet.

Wichtige Dimensionen der Forschungsarbeit im Sinne der Academy of InnerScience sind die individuelle Persönlichkeitsentwicklung von Eltern, LehrerInnen und Hoch-/SchülerInnen.


Schuelerin Education AISWeiterhin die Einbindung des Systems Hoch-/Schule in das kulturelle Gesamtgefüge und die Auswirkungen kollektiver Schatten auf den Hoch-/Schulalltag.

Die zentralen Fragen des InnerScience Circles Bildung sind:

Beziehung: Wie wollen wir miteinander sein? Verhältnis von SchülerInnen-LehrerInnen, Eltern-Kinder? Wie kann ich mit meinen pädagogischen Idealen in Kontakt sein und mit meinen Schülern ganz präsent sein?  Wo liegen persönliche und kollektive Schatten? Wie kann ich mich mit Gleichgesinnten vernetzen?


Studenten Educatiion AIS

Organisation: In welcher Organisation wollen wir lernen? Was heißt überhaupt „Schule"?  Wie sieht die nächste Stufe der Evolution in der Schule aus? Wie sieht Führung und Hierarchie in einer veränderten Schule aus? Wie können sich weibliche und männliche Energien im Schulsystem optimal ergänzen?

Lerninhalte: Was wollen wir lernen? Wie sieht eine Schulbildung aus, die alle Intelligenzen fördert?

Lernorganisation: Wie findet Lernen statt? Prozess des Lernens unter Einbeziehung neuester Erkenntnisse der Hirnforschung und anderer


Educatiion AISWissenschaften. Wie gelingt der Übergang von Macht zu Ermächtigung? Welche Bedingungen braucht es, damit sich Potenziale entfalten können und die Persönlichkeit gestärkt wird?

Der InnerScience Circle Bildung arbeitet ganzheitlich: mentale, emotionale, soziale und körperliche Intelligenzen und Kompetenzen werden für die Forschungsarbeit genutzt. Die Gruppe pflegt eine Praxis der transzendentalen Anbindung, lässt Nicht-Wissen zu und lädt kollektive Intelligenz ein. Es sollen Räume geschaffen werden, um das Neue zu gestalten. Regelmäßige Treffen, Workshops und Konferenzen fördern diesen Prozess.

Vision: Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

circle education for AISGrundlage aller Veränderungen hin zu einer Schule der Zukunft sind angstfreie Lernräume. In solchen Räumen kann sich der natürliche Wissensdurst jedes Menschen entfalten – Lernen wird als die heilsame Befriedigung eines Grundbedürfnisses erlebt.

Erlebte Gemeinschaft, Nähe und Vertrauen gestalten diese angstfreien Lernräume, in denen sich jeder Einzelne entwickeln und seine individuellen Lernerfolge erleben kann.

Die Sehnsucht nach einem bewussten Miteinander wird immer stärker.


Schulkonzept AIS Die Hoch-/Schule der Zukunft wird durch Visionen und bestehende reformpädagogische Einflüsse und Hoch-/Schulsysteme inspiriert.

Sie lebt kein Gegeneinander mehr, sondern erprobt das wache Miteinander, jenseits von veralteten Hierarchien, engen Rollenverständnissen und überkommenen Verhaltensmustern.

Die Hoch-/Schule der Zukunft entwickelt neue Strukturen für mehr Kreativität, Entfaltung von Potenzial und gemeinschaftlichem Tun.


Audio: Was ist ein guter Lehrer? von Thomas Hübl (4:28 min)

Angebote: Was kann LehrerInnen, ProfessorInnen, Eltern unterstützen?


LehrerLehrerInnen-Ausbildung der Zukunft: LernKulturZeit
Ein JA!hr für eine Lernkultur der Potentialentfaltung -
für ein neues Bewusstsein in der Bildung

Ab Februar 2013 wird es eine Zusatzausbildung bzw. Fortbildung für Lehrkräfte aller (Hoch)-Schulformen zu psychosozialen Basiskompetenzen und Innovationskompetenzen geben.

Es geht um bewusstes Lehrer-Sein und die Erweiterung des Blicks hin zu einer neuen Lern- und Lehrkultur.

Als Training von Zukunftskompetenzen für nachhaltige Entwicklung in Bildung und Erziehung werden folgende Bereiche geschult:

  • Emotionale Intelligenz: Schulung der Selbstwahrnehmung und Wahrnehmung anderer, Erkennen eigener unbewusster Persönlichkeitsanteile und Begrenzungen im Umgang mit Menschen

  • Interpersonelle Intelligenz: Reflektion von Beziehungen, bewusster Umgang mit Emotionen

  • Spirituelle Intellligenz: Schulung von Meditationstechniken, Erlernen von  Entspannungsübungen

  • Systemische Intelligenz: Theorie des Integralen Systems und seine Bedeutung im Kontext Schule

  • Weitere Themen:  Reflektion von Gruppenbildungs- und Vertrauensbildungsprozessen und Umgang mit Stress am Arbeitsplatz

Die Ausbildung ist einjährig und findet an fünf Präsenzmodulen statt. Die Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung akkreditiert und in Kooperation mit der Sinn-Stiftung und der European Academy of Healing Arts angeboten. Das dritte Modul findet im Rahmen des Celebrate Life Festivals 2013 statt.

Exposé des Projekts als pdf

Ausführliche Informationen, Termine und Preise hier

Leitung:

silke Silke Weiß (1970)
Studienrätin für Biologie, Chemie, Spanisch und Deutsch, seit 2009 in der Assistenzgruppe von Thomas Hübl. Initiatorin und Leiterin der Forschungsgruppe Bildung und Bewusstsein. Seit der Jugendzeit Gruppenleiterin. Bietet Lehrerfortbildungen und Seminare an der Universität Frankfurt an, zu neuen Medien und zur damit einhergehenden Veränderung der Lehrerrolle. Mutter zweier Töchter (14 J. und 17 J.
http://praesenzinderschule.wordpress.com
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Meine Liebe zum Lehrerberuf und zu meinen Schülern leidet an den Bedingungen des Systems. Das hat mich dazu gebracht neue Wege des Lernens und Lehrens zu finden. Hier bin ich unermüdliche Forscherin und Netzwerkerin und begeistert von den Möglichkeiten einer zukünftigen Schule. Als Forschungsgruppe wollen wir ein ganzheitliches und nachhaltiges Bildungssystem mitgestalten."


Team:

andrea Andrea Lohmann (1959)
Seminare zur Gewaltfreien Kommunikation, Weiterbildung für PädagogInnen und Teams, Coaching, Mediatorin Schwerpunkt Schulen u. Wirtschaft, Dozentin für Konfliktbewältigung, Uni Münster, Mitbegründerin und Vorstandsarbeit für eine freie, integrative Schule, mehrjährige Ausbildung in Organisationsentwicklung und körperorientierter Selbsterfahrung. Dipl.Ing. Architektur und Bankkauffrau. Mutter von 2 Söhnen (16 und 21 J.)
www.Andrea-Lohmann.de

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


jutta Jutta Anders
Diplom- Sozialpädagogin, Zusatzausbildung in Rhythmik und Sportförderunterricht, Yogalehrerin für Kinder und Erwachsene. Langjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit entwicklungsverzögerten und verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Vorklassenleiterin an einer Grundschule in Dornburg (Hessen). Vernetzung von Vorschul- Grundschul,- und Förderschularbeit, enge Kooperation mit Kindergärten, Logopäden, Ergo-, und Verhaltenstherapeuten sowie Sonderpädagogen. Yoga AGs im Nachmittagsbereich der Ganztagsschule. Mutter von zwei Jugendlichen (13/16 J.)


marga Marga Hardes (1954)
Oberstudienrätin für Philosophie, Deutsch, Französisch und Spanisch am Gymnasium in Reutlingen. Dort Ausbilderin der Schüler-Mediatoren. 8-jährige Radix-Therapie, systemisches Familienstellen, kontinuierliche Arbeit am inneren Wachstum, seit Silvester 2009/10 mit Thomas Hübl. Regelmäßige Meditationspraxis. Seit 2009 Mitglied des Integralen Salons in Tübingen. Mutter zweier erwachsener Kinder (Sohn ’83, Tochter ’85).

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
marierose Marie-Rose Fritz (1953)
Grundschullehrerin, Teamteaching un der Grundschule in Echternach/Luxemburg, Nidrâ Yoga Lehrerin, Langjährige Koordinatorin von Gesprächsgruppen (Dialog nach Bohm) und Tiefenentspannungssitzungen im Verein MTK.LU. Koordination des integralen Salons in Luxemburg. Mutter zweier erwachsener Kinder.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
susanne-lucie Susanne-Lucie Schneider
Studienrätin für Kunst, Darstellen & Gestalten an einer Gesamtschule in Kerpen, NRW. Künstlerin und Autorin. Ausgebildet als Coach an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln; Entwicklung und Evaluation von "Self Science Education" in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln. Drei erwachsene Kinder, ein Enkel. Der Sinn unseres Lebens ist, der oder die Beste zu sein, die wir sein können, und in Freude und Liebe aus unserer Essenz heraus zu sein und zu wirken. Kontakt: www.lucie-schneider.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Thomas Hübl | Academy of Inner Science | Sharing the Presence GmbH | Wardenburger Str. 24 | 26203 Wardenburg | Germany